Resterampe

Sie kennen das sicher: Sie sind hässlich, unlustig, exorbitant dämlich – kurzum: eine groteske Verschwendung von Energie/Materie! Und trotzdem hat Sie der allmächtige Manitou aus einer Laune heraus in unsere sonst so schöne Welt geschissen. No hard feelings, wie der Russe sagt wenn er besoffen ist, auch einige unserer Bildbeiträge leiden an diesem nie zu tilgenden Makel. Damit Sie sich in ihrer Wertlosigkeit nicht mehr so allein fühlen müssen, hat der Ethikrat der BrummKreiselredaktion beschlossen mit diesem inklusiven Promostunt existenzunwürdige Entitäten zusammenzuführen. Denn hinter der aggressiven Nazi-Rhetorik sind wir doch alle bloss ganz verschmuste Gutmenschen-Schwulis irgendwie! In hoffentlich irgendeinem Sinne, ihr

Ulysses S. Brennt (erfolgloser Sexualstraftäter)

Deutschland schafft sich ab, das wissen wir spätestens seit dem Katzen-Krimi-Türken Sarrazin, doch vorher wird es zu allem Überfluss auch noch jahrzehntelang unappetitlich vor sich hin altern. Aber muss man dem sensiblen Publikum des BrummKreisels die ungeschönte Fratze der geriatrischen Weltverschwörung wirklich zumuten? Und sollte diese kleine Hure in ihrem Alter nicht längst ein Kopftuch tragen? Im Zweifel für den guten Geschmack!

Ein Klassiker der Internet-Mem-Kultur: Reiche und Mächtige delektieren sich an Snuff-Pornographie und scheissen sich dabei vor Freude ein (Kreis). Grundsolide Satire für die Generation „Grannyporn“! Dennoch, mehr als Twitter war für dieses Sittengemälde elitärer Dekadenz nicht drin. Schliesslich können wir als treudeutsches Magazin nur einer gefühlsduseligen Bulldoggen-Dame Platz auf unseren Seiten einräumen.

Ein unangenehmes Thema das uns allen vielleicht eines Tages den Schlaf rauben wird, allerdings war die Pointe für die Leser des BrummKreisels dann doch deutlich zu hoch angesetzt. Und gerade bei der Ausbeutung leichtbekleideter Präadulter für Klicks hat unser Blog bereits deutlich Besseres zu bieten.

klickbait uakbarkleinder genervte leserBUPRÄ BLUWU

Das beliebte Micky-Maus-Magazin für intellektuell abgemagerte Musköpfe war schon immer eine grosse Inspiration für den BrunnenKiesel, gerade deshalb präsentieren wir in unserer Hauptabteilung auch nur die zugespitztesten Eskalationsspiralen des Spiegels. Obwohl ich zugeben muss, BuPrä BluWu macht mich selbst heute noch ein bisschen geil, auch sexuell und untenrum! Aber als seriöse Pupslikation können wir es uns natürlich nicht erlauben, dem Leser unentwegt unsere privaten Hitzewallungen grunzend ins Gesicht zu wichsen wie bspw. der Spiegel, um nur mal den Spiegel als Beispiel für den Spiegel zu nennen.

Um die Rekrutierung neuer Söldner für die frisch von ihrer Wehrpflicht befreiten Bundesvielleicht zu unterstützen, wollte auch der BrummKreisel -als einzig kampferprobtes ReservistenMagazin- seinen Teil beitragen. Leider war es uns nicht möglich die volle Bandbreite der neuen Karrierechancen in der Wirtschaftswehrmacht optisch ansprechend abzubilden. Schade!

Faule Hippies die tagelang dumm rumsitzen und die Fortschritts-Lokomotive blockieren? Da fährt der BrummKreisel natürlich ungebremst die Wortspielschiene. Allerdings lässt die Umsetzung den nötigen Sex-Appeal vermissen: Wo ist z.b. die grölende Menge infantiler Journalisten, die den Öko-Kasper bei seinem sinnlosen Partisanen-Picknick anfeuert? So nicht, liebe Grafik-Abteilung!

junge mit gicht

Scherze auf Kosten Behinderter sind das täglich Brot eines jeden seriösen Satire-Magazins, allerdings dürften die dementen Konsumenten des BrummKreisels jedwede Kindheitserinnerung an Butch Patrick bereits vor Jahren in ihre Frühstückspampe gesabbert haben. Und extra eine umständliche Pointe über mangelernährte Drittweltkinderarbeiter konstruieren? Ich bitte sie…

Innerer Reichparteitag

Ein Thema, zwei Versagerbeiträge: Hier die filigran ausgearbeitete Hochglanzcollage mit zärtlicher Pointe, dort der lieblos zusammengefickte Bildmüll mit Flachwitz. Da zu diesem Zeitpunkt allerdings noch ungewiss war ob Frau M.-H. den medialen Amoklauf der links-grünen Gedankenstasi überleben würde, fand letztlich keins der beiden Bilder seinen Weg in den BrummKreisel. Aber an das wahre Opfer dieses Tugend-Genozids denkt natürlich mal wieder niemand.

aufschwung 2

Unsere derzeitige Wirtschaftsordnung ist irrational, langweilig und ihre Funktionsprozesse sind letztlich nur für die Spitzenprädatoren dieser soziologischen Nahrungskette interessant. Eine unterhaltsame Illustration der Kapriolen des Kapitals ist dementsprechend anspruchsvoll. Um es kurz zu machen: Ich hab vergessen was das Ding da oben rechts darstellen sollte und in Folge des daraus resultierenden depressiven Zusammenbruchs die Koloration eingestellt. Lustig!

Islam 1

Religion ist natürlich immer ein heikles Eisen, auf das man einhämmern sollte, solange es sich heiser schreit. Speziell der Islam rutscht seit Jahren mit seinem infektiösen After auf der Auslegware der Aufklärung herum und jault wie ein kastrierter Köter. Aber müssen wir dieser räudigen Töle deshalb unbedingt mit unserer schnuckeligen Meinungsfreiheit auf das von Tollwut aufgeschäumte Schandmaul schlagen? Super Nanny, übernehmen sie! (Fragen sie Herrn Kreymeier)

widerstand ist zwecklos

Seine Existenz als heiliges Humankapital deutscher G.m.b.H. macht es Otto Normalbesaufer natürlich nicht leicht seinen Durchschnittslümmel adäquat zu kompensieren, zumal die Stellvertreterkriege der überbezahlten Idole auf dem Rasen allzuoft ähnlich befriedigen wie der Rumpelfussball im eigenen Schlafzimmer. Wenn dann noch der akkustische Endsieg beim Grand Prix mal wieder von den weniger kultivierten EU-Gauen torpediert wird, bleibt eigentlich nur noch die Karriere!

funaz

Eine Frage die WIR uns doch alle stellen: Sollte man nicht endlich mal wieder rücksichtslose Vernichtungsfeldzüge gegen minderrassige Fremdvölker führen dürfen, oder ist Vaterlandsliebe doch bloss kauziger Kackmist von anno Schwipp-Schwapp? Natürlich wäre es schon irgendwo wünschenswert, wenn endlich mal wieder ein gesunder Nationalstolz in das durch Jahrzehnte falscher Bescheidenheit verkalkte deutsche Herz gepumpt wird. Da aber inzwischen selbst beim Fussball nur noch Saubayern unser ansonsten so gediegenes Land repräsentieren, verbietet sich jedwede patriotische Gefühlsregung von selbst.

burkatag

Der Untergang des Abendlandes: für die einen romantischer Fetisch ohne den der rote Riemen nicht hart wird, für die anderen spastischer Häck-Mäck im Hirn mit bräunlichem Auswurf. Sicherlich ein Spass für die ganze Familie, solange die Gardinen geschlossen bleiben. Doch ob diese intelektuell verhangene Kunst-Dekadenz von der Ostküste (zwinker zwinker, SIEG HEIL) wirklich ein angemessener Aufschrei des geknechteten Deutschtums in Zeiten der islamischen Invasion war, wird wohl erst die ehrliche Aufarbeitung nach dem nächsten Holocaust endgültig klären können.

ehepaar primär

Tja, manchmal ist die Idee im Kopf lustiger als später in der Umsetzung, aber im Gegensatz zum intersektionalen Feminismus kann frau in diesem Fall nur bedingt dem patriarchalischen Kapitalismus die Schuld am komödiantischen Scheitern geben. Ja, everything is sexist, und natürlich, everything is racist, und hey, we have to point it all out! Aber runzlige Votzen mit Oma-Haarschnitt und obenrum undichte Glatzköppe sind wohl kaum der richtige Weg dem Penis-behinderten Teil der Menschheit den angeborenen Sexismus auszuexorzieren!

brühe in landschaften

Da ja selbst die Titanic mittlerweile nur noch selten die ostelbischen Untermenschen der verdienten Lächerlichkeit preisgibt, wollen wir natürlich nicht uncool wirken und verbannten diesen Bildbeitrag auf Dwiddohr. Zumal wir ja mittlerweile auch wieder genug Asylanten haben, an denen wir uns gesamtdeutsch sattekeln können. Derart feucht-fröhlicher Konsumkolonialistenhumor wird also auch in Zukunft, da können sie sich bücken wie sie wollen, Mangelware im einzig robotronischen OstalgieMagazin bleiben.

frankendevil

Ach ja, das waren Zeiten, als ich mein erbärmliches Langweilerleben noch mit den guten Gaben von Big Tobacco einem zeitnahen Ende entgegen trieb. Ob ich religiöse Nichtrauchernazis wie Sebastian Frankenberger auch heute noch mit SS-Stalin oder Hồ Chí Minh-Hitler vergleichen würde? Immerhin sind die als alte weisse Männer im momentanen Klima gesellschaftlicher Diversität selbst als Schmähung nicht mehr „current year“ genug. Aber bis massenmordene, muslimische Negerlesben endlich ihre verdiente Quotenregelung bekommen, bleibt einfallsarmen Rassisten wie mir halt nur das „Red-Facing“.

immer weniegr jobs

Der Tod eines prominenten Steuerhinterziehers ist angesichts weltumspannenden Wohlergehens aller Lebewesen so ziemlich das Einzige, was die öffentliche Aufmerksamkeit noch unangenehm berühren kann. Kein Wunder also, das der Dahinschied des beliebten Obsoleszenz-Oligarchen die Gemüter auf eine Fluchtroute übers Mittelmeer schickte. Und während Witze über verwesende Babies vor mediterraner Strandkulisse selbst bei empflindlichen Zeitgenossen kaum noch eine Augenbraue heben, wollten wir einen Besuch „Apple u akbar“ schreiender Spassverderber in der BrummKreisel-Redaktion dann lieber doch nicht herausfordern.

kinder statt inder

Beim epochalen Remake-Relaunch blieb, wie bei der Selbstentleibung Robert Enkes, doch so einiges auf der Strecke. Warum es aber ausgerechnet die scharfe Mehrfach-Milf und der Engel mit den Matschaugen nicht in die Neuauflage geschafft haben, weiss wohl nur Gott. Aber wie ebendiesem Fantasy-Urgestein ist es auch mir im Grunde scheissegal wer es in die himmlischen Hallen unserer Hauptseite schafft und wer ewiglich auf dieser höllischen Halde verklappt wird.

kopierer

Der Klatsch und Tratsch im bundesdeutschen Polittheaterstadl ging mir eigentlich schon immer am glatt gegelten Arsch vorbei, allerdings muss ein intelektuell überlegenes Satiremagazin wie der BrummKreisel hin und wieder den blindwütigen Hunger des Bildungsbürgertums nach parapolitischer Plockwurst verköstigen, um nicht alle Leser an SPON und Kinderpornos.de zu verlieren. Aber dieses filigran ausgearbeitete Meisterwerk der satirischen Bildkomposition war mir für solch niedere Zwecke dann doch zu schade.

anleger

Auch ein Satiretitan wie ich musste, wie die Hauptdarstellerin in diesem Cartoon, klein anfangen. Und was wäre für mein damaliges Publikum pubertierender Zonis lustiger als die Ausbeutung der dritten Welt durch Lustgreise in geblümten Shorts? Nur schade das der Linksextremismus mittlerweile nur noch um Aufmerksamkeit jammernd an den Zitzen des westlichen Molochs knabbert und jeden mit falscher Hautfarbe/Intiminventar kreischend wegbeisst. (Was auch immer das damit zu tun hat.)

straving

Die Sorge der Wirtschaftsliberalen um die freie Entfaltung deutscher Saumägen ist natürlich ein wichtiges Thema. Schlimm genug das unser Vieh sich neuerdings vegetarisch ernähren muss, statt die leckeren Überreste ihrer Vorfahren knuspern zu dürfen. Wenn das so weitergeht, werden diese grünen Spinner uns am Ende auch noch die von der Wirtschaft so dringend benötigten Arbeitsasylanten vergraulen. Fachkräfte brauchen Kraftfutter!

stresstest

„Wenns zu dolle is, sag Beseid“ Zolche Zätze zind nicht nur integraler Beztandteil einer gezunden zado-mazochiztizchen Besiehung, auch das Verhältniss einer Bevölkerung zur Atomindustrie sollte auf Vertrauen basieren. Und Vertrauen ist in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung doch immer besser als (vorallem staatliche) Kontrolle, gell?!

rosenstolz

Niemand ist wirklich glücklich, wenn irgendwelche Assi-Kanacken prestigeträchtige deutsche Preise hinterhergeworfen bekommen. Aber gingen die beiden beliebten Vordenker der erektionshemmenden Kinderpornountermalungsmusik mit ihrer harschen Kritik an dem mafiösen Muttersöhnchen nicht doch zu weit? Selbst wenn Bushido in seinen Texten wiederholt die Hauptzielgruppe der zwei Berliner Schall-Euthanasisten beleidigt haben sollte? Nun ja, Liebe ist wohl doch nicht alles.

 

Sie kennen das sicher, falls sie den BrummKreisel früher immer schön artig gelesen haben. Von daher, wir sehen uns.. in 5 oder 6 Jahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s