Willkommen im Sommerloch

null

abteilung AngSt.,. -ParANOia– .,,WahNWiTz….

null

Der Mensch hat ja im Grunde furchtbare Angst vor sich selbst, deshalb geht er Langeweile aus dem Weg, fürchtet sich vor Stille und Einsamkeit macht ihn krank. Da stehen “Menschen” wie ich, die sich auch gern mal in aller Stille allein zu Hause langweilen, ganz schnell mal in der sozialen Ächtungsecke. Anyhow, als ich neulich meine Spam-Mails sorgfältig auf Kopfläuse und Ringelflechte untersuchte, dacht ich so bei mir: don`t think – b^uy v`i`a^gra right n`ow! Immerhin hab ich nach der schlappen Vorstellung von letzter Woche einiges wieder gutzumachen. Du Leser liegst mir doch ganz doll am Herzen. Und nachdem ich ein paar blaue Pillen eingeworfen hatte, war auch endlich genug Blut aus meinem Hirn geflossen um ihnen, euch, aber vor allem auch DIR ganz persönlich hier heut die riesengross-fantastische Sommerlochspezialausgabe des BrummKreisels aufs Auge zu drücken. Mit allem was so ein richtiges Sommerloch erst gemütlich macht: Unsachliches Seniorenbashing mit Mißfelderfaktor 10+, luftig-lockre Lebensmittelskandale mit Ekelfaktor 81, Lifestyle-Huppifluppi schlimmer als im Focus und Titten, Titten, Titten bis zum Ausflippen! Na ja, eigentlich nur 4, aber immerhin. Denn sollten sie ein ehrlicher Steuerzahler sein, löhnen sie ja auch nicht zu knapp für diesen Unfug. Als Arbeitsloser UND Ossi sehe ich es als meine Verpflichtung, ihnen zu zeigen das sie für ihre sauer verdiente Knete, die ich im Grunde nur für Weibsvolk & Whisky verbrate, zumindest etwas zurückbekommen. Es sind doch die kleinen Dinge im Leben, die zählen. Sagt zumindest ihre Frau immer und lacht sich dann in die Bewusstlosigkeit. Ich hoffe sie nehmen es mit Humor, auch wenn für sie mal wieder nur Fehlzündungen dabei sind, irgendwann klappts dann auch mal mit dem Nachbarn, zumindest bei ihrer Frau.

FREUNDSCHAFT!

abteilung iran riots – aftershow

null

abteilung analog aufs brot

„In der Not, in der Not – friss die Wurst auch ohne Brot!“ pflegte mein Opa des Öfteren zu verkünden. Nu isser tot, das lag aber wohl eher daran das er auch gern mal den Alkohol ohne Anlass soff bzw. an der allgemeinen Sterblichkeit die uns allen ohne Erbarmen die Frische aus dem Gesicht frisst. Weshalb ich für meinen Teil bis zum Ablaufen meines Haltbarkeitsdatums das Leben möglichst genussvoll abzufeiern gedenke. Nicht immer leicht, wenn das genetische Gewissen einen zur Verantwortung gegenüber seinen Artgenossen oder sonstigen Humanismusschwulitäten drängen will. Da muss man sich dann eben zwingen seine Gourmet-Mahlzeiten zu geniessen, auch wenn man weiss das anderswo zu Hunderttausenden gehungert wird nur um einem perversen Schlankheitsfaschismus nicht die Stirn bzw. den süssen Speck bieten zu müssen. Von all jenen, die Nahrungsabstinenz nicht aus Lifestylegründen praktizieren will ich gar nicht erst anfangen. Zum Glück bietet die mediale Gerüchteküche uns immer wieder gehaltvolle Lebensmittelskandale, die uns hervorragend von den wirklichen Schweinereien rund ums Fressen ablenken. Und die werden dann ja auch immer artig ausgeschlachtet und aufgegessen, der Deutsche hat schliesslich Tischsitten. Nicht wie der Araber, der stets drauf achten muss mit welcher Hand er in den Couscous lang und mit welcher er sich die Reste des selben wieder von der Kimme kratzt. Das Messer rechts, die Gabel links und in der Mitte stinkts! (Qualitätskalauer)

null

Wobei der moderne Futtermittelbeschiss im Grunde eine rundum saubere und geruchsoptimierte Angelegenheit ist, die dem Durchschnittsesser auch kaum auffallen dürften, wenn kleinliche Spiessbürger nicht stets und ständig an allem was rumzumäkeln hätten. “Dann iss halt deine Suppe nich du Kasper, aber lass uns damit in Frieden!” möchte man ihnen zurufen. Das sind so Leute, die wohl immer noch einen “Kapitalismus mit menschlichem Antlitz” im Kühlregal erwarten. Jaja, is klar,ne?! Dabei bekommt doch der Verbraucher im Grunde genau das was er verlangt: Billigen Frass, der ordentlich nach irgendwat schmeckt. Alle lebenswichtigen Vitamine und Mineralstoffe kann man uns heutzutage in nur eine Packung Aufschnitt spritzen und die Antibiotika gegen die Nebenwirkungen des Gammelfleischs sind auch schon enthalten. Na ey, was will man denn noch mehr? Vermutlich liegts für diese Pedanten mal wieder nur an der Etikettierung, weil sie es halt “ganz genau” wissen wollen und die “Wahl haben” möchten. Meine Fresse, wenn ich wat lesen will nehm ich mir n Buch. Aber ich will nicht lesen, ich will mir den Wanst mit leeren Kohlehydraten vollstopfen das es raucht! Also bitte, stochert in Zukunft nicht mehr in meinem Essen rum. Denn wie meinte schon mein Opa: “Et wird jejessen wat uffn Tisch kommt, Bengel!”

abteilung energizerlobbybunny

null

abteilung lach nich, kauf!

null

Sie träumen von prickelnden Schwellenpreisen so weit die Scrollbar reicht? Sie dürsten nach individuellem Anziehsachen-Design, das ihnen hilft ihre Einzigartigkeit der konformen Masse in die Visage zu rotzen, ohne sich umständlich artikulieren zu müssen? Sie haben noch ein paar Euro übrig, die diese bettelnden Hungerleider in Afrika nicht kriegen sollen? Dann haben wir jetzt was für sie: Die nigelnagelneue BrummKreisel-Kollektion! Sportlich, Sexy, Affirmativ, und zu Preisen die sie sonst nur noch in Geschichtsbüchern finden. Wie wärs z.B. mit den Boxershorts “Guttenberg”, die jeden wissen lassen wie oft sie “IHN” pro Nacht auferstehen lassen können. Oder der laszive String-Tanga “darum CDU”, mit dem sie jedem Macker unmissverständlich klarmachen, wo er seine konservativen Wertvorstellungen hinstecken kann. Auch für die Bodybuilder ist was dabei, mit dem T-Shirt “Penisneid” können sie jede unangenehme Diskussion über die Nebenwirkungen von Hormonmissbrauch schlagfertig abwürgen. Bestellen sie noch heute und sichern sie sich exklusive Prämien: Bezahlen sie z.B. meine private Rentenvorsorge für einen Monat, es lohnt sich. BrummKreisel – Alles andere ist irgendwie anders!

abteilung HER MIT DEM STOPPSCHILD!

Unseziert kann jeder, wir wollen den totalen Beschneidungsterror für unsere Meinungsfreiheit!

null

abteilung altlasten die rosten

null

Alte Menschen sind doch im Grunde wie Atommüll: Sie waren mal voller Energie, aber wenn sie alt und ausgebrannt sind, muss man sie zum Schutz der Allgemeinheit irgendwo sicher lagern. Dabei verursachen sie immense Kosten, laufen ständig aus und werden zu einer unberechenbaren Bedrohung für die Gesundheit ihrer Enkel und Urenkel. Trotzdem will die Union nicht aus dem Generationenvertrag aussteigen, weil sie ohne den Rentnerstrom den Zusammenbruch ihrer Stimmenzufuhr befürchtet. So wird das Endlagerfest der Volksmusik wohl auch in tausend Jahren noch fröhlich weiter ausgestrahlt, während man erneuerbare Ressourcen wie Fortpflanzung oder Arbeitsasylanten weiter sträflich vernachlässigt. Der Konsumlobby kann das natürlich nur recht sein, jahrelang haben sie in die Konditionierung der alten Meiler mittels Werbung investiert und wollen nun die maroden Ramschkäufer natürlich so lange weiterlaufen lassen wie es geht. Doch das Schlimmste: Die Bundesregierung subventioniert diesen Irrsinn auch noch mit Milliarden und versteift sich auf eine surreale Rentengarantie, obwohl schon heute Rentner weit über dem tatsächlichen Bedarf produziert werden.

null

Mit unabsehbaren Folgen: Komalaufen, Granny Porn und elend lange Schlangen an der Kasse sind nur einige der furchtbaren Szenarien, die wohl bald Wirklichkeit werden könnten, wenn wir der zügellosen Vermehrung der Alten weiter tatenlos zuschauen. Wir müssen jetzt handeln! Eine von mir bereits mehrfach geforderte Abwrackprämie für Omi und Opi wäre ein Schritt in die richtige Richtung, aber bei weitem nicht genug. Schliesslich gibt es ja noch immer zu viele verblendete Junge, die in einer Art abnormalen Nostalgie am Grosselternprinzip festhalten und nicht die Gefahr sehen wollen die es für ihre nicht vorhandenen Kinder darstellt. Wir bräuchten wirksame neue Krankheiten, die nur jenseits des Rentenalters wirksam werden. Oder eine vernünftige Gesundheitsreform, die die senilen Sozialschmarotzer endlich von ihren Wahnvorstellungen heilt, sie hätten auf irgendwas einen Anspruch, nur weil sie ihr Leben lang mal “Irgendwo” eingezahlt haben wollen. Einen knatternden Toaster bringt schliesslich heutzutage auch keiner mehr zur Reparatur, der wandert in die Tonne und wird recycled. Sicher, für Soylent Green ist die Zeit wohl noch nicht ganz reif, aber die Wegwerfgesellschaft endlich auch mal sozial umzusetzen sollte doch wohl drin sein.

abteilung jeder pixel hat ein recht auf leben!

null

abteilung aufpassen, deutschland!

Bundestagswahl `09, oder wie es Bart Simpson nennen würde: “Nein, du schwulst mit dem Maulwurfmann!” BrummKreisel stellt ihnen die verbohrtesten Volksvertretervetteln vor, damit es nachher nicht wieder heisst: Überhangmandat? – Noch nie was von gehört, und deine Mutter schwitzt beim Kacken!

null

(Der BrummKreisel ist verpflichtet sich über den demokratischen Prozess lustig zu machen. Für den Inhalt ist im Grunde ausschliesslich deine Mutter verantwortlich.)

abteilung mixed sickles

Ach Gottchen, unser aller Lieblingsstellvertreter hat sich in seinem Urlaub vom knüppelharten Schäfchen hüten böse auf die Schnauze gelegt. Die Unfehlbarkeit gilt eben nicht für die Motorik. Aber sach ma Heilijer Vadder, durften die Ärzte eigentlich bei deiner Operation AIDS-Handschuhe tragen? Und wichste ähh.. winkste ab jetzt erst einmal mit dem andren Handgelenk? Kopf hoch, Unkraut vergeht nicht.

Obacht Talibanesen, jetzt ist Schluss mit Eiertanz. Nachdem es Verteidigungsminister Jung endgültig leid war sich ständig Erklärungen aus dem Hemd saugen zu müssen, warum Deutschland in Afghanistan keinen Krieg führt, will er jetzt in einer gross angelegten Herbstoffensive zum finalen Vernichtungsschlag ausholen. Mit einer experimentellen Biowaffe, die hochfrequente Massenvernichtungsmusik ausstösst (Codename “From Sarah with love”) sollen die Terroristen endgültig in die Knie gezwungen werden.

Oh Mann, immer diese Aktivisten. Statt gemütlich zuhause auf die Razzien zu warten, fühlten sich einige Weltverbesserer dazu berufen eine Internetpedition gegen das “Killerspielverbot” anzuleiern. Und hey, nach dem durchschlagenden Erfolg derartiger Massnahmen gegen das Zugangsschwurbelwurbelgesetz stehen die Chancen natürlich grandios, das unsere Volksvertreter die Bedenken von ein paar potenziellen Amokläufern für voll nehmen.

Nuckelflaschen-Nazi Torben schikaniert weiter seine Untertanen mit den eisernen Pampers seines infantilen Terrorregimes. Bei friedlichen Protestprozessionen unzufriedener Arbeiterameisen schlug er am Samstag mit voller Härte auf die wehrlosen Insekten ein, um seinen Herrschaftsanspruch zu festigen. AP spricht von hunderten Toten und ebenso vielen Verletzten, während der gewindelte Gewaltherrscher schon wieder dabei ist, mit schäufelchenweise Sand die blutigen Überreste vor der Weltöffentlichkeit zu verbergen. Schäm dich was!

abteilung die stilistisch völlig veraltete karikatur

null

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s